Witz komm raus, Du bist rassistisch

Projektzeitraum:

01.06.11 30.06.11

Projektziele:

Wir möchten, dass die Jugendlichen erkennen, welche diskriminierenden Dinge in ihrem Lebensalltag stattfinden.

Sie sollen sensibilisiert werden, wie tief Ausgrenzung in der Gesellschaft verankert ist und dass es Bestandteil unseres Wesens ist. Wir wollen aufzeigen, dass jeder Mensch mit Stereotypen umgeht, und dass das auch ok ist, wenn man sich dessen bewusst ist und nicht zu Diskriminierungen einsetzt.

Innerhalb des Projektes erforschen wir Wahlprogramme, Musik und Dress Codes auf ihre menschenverachtenden Inhalte.

Projektumsetzung:

Am Beginn des Projektes werden wir uns mit den Jugendlichen zusammensetzen und Bedürfnisse genauer feststellen. Anschließend werden wir die Feinplanung des Projektes vornehmen. Der bisherige Plan ist zunächst mit allen ein Spiel "Codes und Symbole" durchzuführen, bei denen die Jugendlichen über vermeintliche und echte Anzeichen von Rechtsextremismus sprechen. Anschließend soll eine Begriffserklärung für Begriffe wie Rassismus, Homophobie, Sexismus, Rechtsextremismus, Rechtsradikalismus usw. herbeigeführt werden. Dann begeben wir uns in Kleingruppen auf die Suche nach solchen Anzeichen in den Bereichen Musik, Politik, Kleidung, öffentliches Straßenbild. Die gewonnenen Erkenntnisse werden zusammengetragen und aus einem Themenfeld werden die Teilnehmer ihr Projekt entwickeln.